Der ein oder andere hat sich sicherlich gefragt, warum die städtischen Blühstreifen, die im Sommer so schön geblüht haben, nicht abgemäht worden sind. Dies hat einen guten Grund: Blühstreifen haben auch im Winterhalbjahr wichtige Funktionen für die Insektenwelt.

Während der warmen Jahreszeit haben die verschiedensten Insektenarten nicht nur Nahrung in Form von Pollen und Nektar in den Blüten gefunden, sondern auch für ihre Nachkommenschaft gesorgt und Eier in die Stengel der Blütenpflanzen gelegt.
Die meisten Insekten durchlaufen eine sogenannte Metamorphose, ausgehend vom Ei über die Larve zur Puppe und dann zum erwachsenen Tier. Diese Entwicklung findet in den Blütenstengeln statt, bis das ausgewachsene Insekt im darauffolgenden Frühjahr mit den ersten warmen Sonnenstrahlen schlüpft. Werden diese Stengel vorher abgemäht, gibt es keinen Insektennachwuchs. Ausnahmen bilden beispielsweise Bienen, Hummeln, Ameisen und Libellen, die andere Überwinterungsstandorte bevorzugen.
Auch viele Vogelarten lieben die trockenen Blühstreifen, denn sie finden dort Nahrung oder Unterschlupf in der kälteren Jahreszeit.
Wenn auch Sie die Tierwelt unterstützen wollen, lassen Sie in ihrem Garten abgeblühte Pflanzen über Winter stehen.

Foto und Text
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Weiter Artikel zur Blühmischung Baunatal
Baunatal wird Bunter
Fotowettbewerb Blühmischung

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht.