Breitband-Versorgung in Hertingshausen und Guntershausen

Informationen zum weiteren Breitband-Ausbau

Die Breitbandversorgung für die Baunataler Stadtteile Hertingshausen und Guntershausen ist seit Jahren unzureichend.
Die Stadt hatte im Jahr 2007 einen Ausbau der beiden Stadtteile mit Richtfunk durch die Firma ACO finanziell unterstützt. Doch auch dieses Angebot ist nicht mehr zeitgemäß und kann die Mindestversorgung von 30 Mbit nicht garantieren, dies hat eine jüngst vom Landkreis in Auftrag gegebene Markterkundung ergeben.

Da neben den Baunataler Stadtteilen noch weitere Ortsteile im gesamten Kreisgebiet vom schnellen Internet abgeschnitten sind, hatte der Landkreis Kassel die
Markterkundung und die Prüfung von Möglichkeiten in Auftrag gegeben. Die Marktabfrage hat ebenso ergeben, dass für den Stadtteil Hertingshausen ein Ausbau mit schnellem Internet innerhalb der nächsten drei Jahre vorgesehen ist. Leider konnte die Stadt bislang nicht Erfahrung bringen, wer diesen Ausbau durchführen wird und hat daher die zwei in Frage kommenden Anbieter (Telekom und ACO) mit der Bitte um nähere Information angeschrieben.

Für Guntershausen wurde kein Ausbau angekündigt.
Damit ist der Weg frei, eine Bundesförderung für den Ausbau des Breitbandnetzes für Guntershausen zu beantragen. Der Landkreis hat in der Kreistagssitzung in der letzten Woche beschlossen, diesen Antrag für alle betroffenen Kommunen zu stellen. Der Magistrat der Stadt Baunatal hat bereits im Juli beschlossen, ergänzende kommunale Mittel im Haushalt 2018 einzustellen. Der Förderantrag wird zeitnah beim Bund eingereicht, wann mit einem Bescheid zu rechnen ist, ist derzeit allerdings noch offen.

Cineplex-Kino Baunatal erhält Preis als „Nachhaltiges Kino“

In der vergangenen Woche verlieh das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden den Preis „Nachhaltiges Kino“. Das Baunataler Cineplex konnte mit vielen Nachhaltigkeits-Ideen überzeugen und erhielt die bundesweit einmalige Auszeichnung, die mit 5.000 Euro dotiert ist.

Read more

Viele Besucher beim Weltspieletag in der Stadtbücherei Baunatal

Baunataler Bibliothek nahm zum ersten Mal teil am „Tag des Gesellschaftsspiels“

Jedes Jahr im Spätsommer ist es soweit: In ganz Deutschland kommen spielbegeisterte Kinder und Erwachsene  beim Weltspieletag zusammen, um dem Kulturgut „Spiel“ zu fröhnen. In diesem Jahr beteiligten sich Einrichtungen an 117 Spiel-Standorten in Deutschland und Österreich.
Zum ersten Mal nahm auch die Stadtbücherei Baunatal an diesem tollen Ereignis teil. Eine moderne und breite Auswahl an Spielen lag bereit, von Geschicklichkeits- und
Bewegungsspielen für die Kleinen über spannende Gesellschaftsspiele für Jugendliche bis zu Brettspielen für die Erwachsenen.

In der modernen Stadtbücherei fanden sie die entsprechend großen und einladenden Räumlichkeiten zum Spielen vor. Zur Stärkung zwischendurch gab es Kaffee, Getränke und kleine Snacks für die Besucher.

Weltspieltag Stadtbücherei Baunatal - Nachrichten Baunatal
An vielen Tischen in der Stadtbücherei waren Brettspiele aufgebaut.

Über den Nachmittag verteilt kamen viele Interessierte zum Spielen, einzeln oder mit der ganzen Familie. Spieleneulinge konnten unbekannte Spiele ausprobieren.
Aber auch erfahrene Spiele-Enthusiasten lernten viel Neues, denn die frisch prämierten „Spiele des Jahres 2017“ lagen schon alle zum Testen bereit. Diese können in der Stadtbücherei auch ausgeliehen werden.
Zu den Highlights am Aktionstag in der Bücherei gehörten zudem zwei Wettbewerbe, die für die Teilnehmer angeboten wurden: Die beiden Gewinner konnten jeweils einen kleinen Preis gewinnen, natürlich war das jeweils ein schönes Spiel.

Den gelungenen Abschluss des Spieletages bildete eine große Runde mit dem Spiel „Concept“ zusammen mit allen anwesenden Spielerinnen und Spielern.
Tatkräftig unterstützt wurde das Team der Bücherei wie schon so oft von den Experten in Sachen Spiel, dem Ehepaar Ilka und Ortwin Boenke, die mit viel Freude, Enthusiasmus und Kenntnisreichtum den Tag in der Bibliothek mit gestaltet haben, dafür gibt es einen großen Dank von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Pressetext und Fotos:
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

25 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr – Ehrennadel der Stadt Baunatal an Markus Diegeler verliehen

Für sein langjähriges Engagement wurde vergangenen Samstag der ehemalige Kirchbaunaer Wehrführer Markus Diegeler in einer Feierstunde ausgezeichnet. Bürgermeister Manfred Schaub verlieh Diegeler für 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Baunataler Feuerwehr die Ehrennadel der Stadt Baunatal.

Markus Diegeler sei ein Musterbeispiel dafür, dass man bereits in frühen Jahren mit dem Hobby beginnend, auch Verantwortung für sich und seinen Heimatort übernehme.

Markus Diegeler ist seit 1992 Mitglied der Feuerwehr Baunatal. Im selben Jahr übernahm er bis 2003 das Amt als Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Kirchbauna.
1998 bis 2003 war er zudem Gruppenführer. Von 2003 bis zum Ende seiner Dienstzeit im Jahr 2017 war er als Vorsitzender des Feuerwehrvereins Kirchbauna sowie als Wehrführer der Feuerwehr Kirchbauna aktiv. 2017 wurde Diegeler als langjährige Wehrführer verabschiedet, weil er aus beruflichen Gründen in die mecklenburgische Hafenstadt Rostock zog. Das Engagement in der Baunataler Feuerwehr sei nach wie vor erfreuliche hoch, was auch damit zusammenhänge, dass die Stadt dem Brandschutz einen hohen Stellenwert beimisse, bedankte sich Bürgermeister Manfred Schaub.