Baunatal | Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal | Stadtmarketing Baunatal Baunatal tanzt! Die von der Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal und Stadtmarketing Baunatal gemeinsam ausgerufene Veranstaltung: partyWERK Nr. 1 war angedacht, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mitgliedsbetriebe im Wirtschaftsraum Baunatal mit einem eigenen Event Danke für ihr Tätigkeiten zu sagen.

Angesprochen unter dem Motto „WER HART ARBEITET, SOLL AUCH GUT FEIERN!“ orderten in den letzten Wochen bereits viele Firmen im Kartenvorverkauf Eintrittskarten für Ihre Mitarbeiter und der lief bislang „richtig gut“, so der Geschäftsführer des Stadtmarketing Baunatal, Dirk Wuschko.
„Als Ausrichter eines derartigen Events, an dem weit über 500 Menschen in der Baunataler Stadthalle erwartet wurden, sehen wir uns in der Verantwortung, einerseits die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen und andererseits einem eventuellen wirtschaftlichen Schaden unserer Mitgliedsbetriebe durch einen möglichen Ausfall von Mitarbeitern in der Baunataler Wirtschaft entgegenzuwirken“, so Peter Hammerschmidt, Präsident der Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal.

Aus Fürsorge für die Mitgliedsfirmen Partywerk auf 2. Oktober verlegt

Als Ausrichter haben wir uns daher entschieden, aus Fürsorge für unsere Mitgliedsbetriebe und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Veranstaltung in den Herbst zu verschieben. Neuer Termin ist der 2. Oktober 2020. Alle bereits erworbenen Tickets bleiben gültig und können bei der Veranstaltung am 2. Oktober eingelöst werden.
Ein großes Dank geht an die Band „Das Wunder“ und die 5 DJ´s, die die Entscheidung mittragen und sich bereiterklärt haben, am neuen Termin aufzutreten.

Text & Foto
Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal e.V.
www.wirtschaftsgemeinschaft.de
Stadtmarketing Baunatal GmbH
www.stadtmarketing-Baunatal.de

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht.