Baunataler Tanztage, GCG, Großenritter Carnevals Gemeinschaft

Tanz, Akrobatik und viel Show bei den Baunataler Tanztagen der GCG

Die Baunataler Teams der GCG  waren erfolgreich bei ihrem eigenen Turnier: An zwei Turniertagen starteten in der Baunataler Rundsporthalle am vergangenen Wochenende rund 200 Tanzgarden, -mariechen, -paare und Schautanz-Gruppen.

Die Großenritter Carnevals Gemeinschaft (GCG), die das Qualifikationsturnier ausrichtete, startete am Turnierwochenende selbst mit drei Marschtänzen, drei Schautänzen und drei Tanzmariechen.
„Die Ausrichtung eines solchen Turniers ist nur mit vielen freiwilligen Helfern möglich“, begrüßte Silke Engler vor Turnierbeginn und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihr Engagement in der GCG und somit der Baunataler Vereinslandschaft.

Hervorragende Platzierungen für die GCG

Baunataler Tanztage, GCG, Großenritter Carnevals Gemeinschaft
Die Stadtgarde präsentierte ihren neuen Schautanz „Und solang ich an dich denke, ist dein Leben nicht zu Ende“ vor dem heimischen Publikum.

Am Samstag erreiche die Rittergarde zwei Mal den zweiten Platz und konnte sich im Marschtanz mit dieser Platzierung für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren. Die Prinzengarde konnte sich im Marschtanz den zweiten Platz und im Schautanz den ersten Platz sichern.
Am Sonntag startete die Stadtgarde im Marschtanz und konnte sich gegen den amtierenden Deutschen Meister durchsetzen und erreichte den ersten Platz. Im Anschluss stand die Schautanzpremiere „Und solang ich an dich denke, ist dein Leben nicht zu Ende“ an. Die Tänzerinnen konnten sich auch dort, bei einem spannenden Stechen, gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Nürnberg durchsetzen und erreichten den ersten Platz.

 

 

Text und Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de


Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen. Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.