Auch wenn zurzeit nur wenige Kinder in den Baunataler Kindertagestätten spielen, schreitet der Neubau der Kita Muhküfchen der Arbeiterwohlfahrt Nordhessen (AWO) auf dem Gelände des AWO Altenzentrums am Goldacker weiter voran.

Die Betonarbeiten für den Boden der Kita werden voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sein. Anschließend werden dann die Holzbauwandelemente direkt vor Ort angebracht.
Bereits seit 2018 betreibt die AWO die Kindertagesstätte als Kooperationspartner der Stadt Baunatal. Diese ist – auch wenn sie zurzeit geschlossen ist – bis Abschluss des Neubaus am Goldacker in Containern auf dem Areal der Kita Leiselfeld untergebracht. Hier werden Kinder bis zu einem Alter von 10 Monaten bis zu drei Jahren betreut.

Die neue Kindertagesstätte hat Platz für 36 Kinder in drei U3-Gruppen. Die Kita mit einer Nutzfläche von 600 Quadratmetern wird in Holzständerbauweise errichtet. In dem begrünten Flachhaus sollen drei großzügige Gruppenräumen, ein Mehrzweckraum und ein geräumigen Flur viel Platz zum Spielen und Toben bieten. Zudem soll die Kita über einen barrierefreien Serpentinenweg, der im Sommer angelegt werden soll, an die im unteren Parkplätze an der KSV Sportwelt und an die oberen Häuser mit Seniorenwohnungen der AWO angebunden werden. Diese sind zurzeit nur über eine Fußgängerbrücke und mehrere Treppen erreichbar.

Kita, Muhküfchen, Baunatal, AWO, Nordhessewn
Die Bauarbeiten der Kita Muhküfchen auf dem Gelände des AWO Altenzentrums am Goldacker gehen voran.

Betonarbeiten sollen im Herbst abgeschlossen sein

Insgesamt soll der Kitaneubau im Herbst fertiggestellt sein. Da de Boden eine zu geringe Tragfähigkeit hatte, musste er zunächst komplett ausgetauscht werden, was zu einer Verzögerung im Baugeschehen führte.
Die Kita wird, wie auch bereits die Kinderkrippe „Die Krabbelkiste“ auf dem Gelände am Goldacker wird von Stadt und AWO als Kooperationspartner für eine Dauer von 20 Jahren betrieben. Die Vergabe der Kitaplätze erfolgt durch die Stadt Baunatal. Zudem gelten die Grundsätze des städtischen pädagogischen Konzepts und die Stadt bezuschusst die Einrichtung finanziell.
Der Name der Kita – Muküfchen – ist übrigens ein nordhessischer Begriff für Marienkäfer. Dieser steht, so ist auf der Homepage der AWO zu lesen, für die Verbundenheit mit dem Bundesland und mit dem Käfer für die „Käferstadt“ Baunatal und die Verbindung zur Natur.

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht