Erster Spatenstich für bdks Projekt „Wohnen in der Lindenallee“ in Baunatal

Die bdks Baunataler Diakonie Kassel wird in der Lindenallee in Baunatal ein mehrgeschossiges Wohnheim für insgesamt 24 erwachsene Menschen mit geistiger und teilweise körperlicher Behinderung errichten. Beim heutigen symbolischen ersten Spatenstich waren Vertreter der zukünftigen Bewohner, Mitarbeitervertreter, Vorstand, Architekten und ausführende Gewerke sowie Vertreter des Landeswohlfahrtsverbands Hessen (LWV) und der Stadt Baunatal anwesend.

Es handelt sich um ein barrierefreies 3-geschossiges Wohnhaus mit Staffelgeschoss nahe des Baunsbergparks. 24 Menschen werden hier voraussichtlich im Januar 2019 in zehn Appartments und zwei Wohngruppen zu je sieben Einzelzimmern mit eigenem Bad einziehen. Für das Gebäude sind Kosten von 3,2 Mio € veranschlagt. Bezuschusst wird das Vorhaben vom LWV und dem Land Hessen.

„Nach einigen Jahren der Vorplanungen, Abstimmungen und Sondierung von Lösungen freuen wir uns, dieses Wohnprojekt umzusetzen und neue Akzente in Baunatal zu setzen“, sagte Michael Conzelmann, kaufmännischer Vorstand der bdks. Sein Vorstandskollege, Pfarrer Joachim Bertelmann, segnete die Baustelle und verwies auf die Symbolkraft der Baustelle als „Bau an einer Gesellschaft, die allen Menschen Teilhabe ermöglicht“.

Pressetext & Foto

Regina Daum-Meemann
Leitung Referat Unternehmenskommunikation

bdks
baunataler diakonie kassel e.V.

Zentralverwaltung
Kirchbaunaer Straße 19 | 34225 Baunatal
Telefon: +49 561-94951-244 | Fax: +49 561-94951-110
E-Mail: regina.daum@bdks.de

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.