Baunatal | Stadtverwaltung Kira Werner war für die Dreharbeiten des Wissenschaftsmagazins auf einem SensorBike (Messfahrrad) in der Stadt Baunatal unterwegs.

Welche Einflüsse wirken auf einen Fahrradfahrer

Unter dem Titel „die Vermessung des Radfahrers“ soll im Wissenschaftsmagazin „W wie Wissen“ der ARD aufgezeigt werden, unter welchen Bedingungen das Radfahren als komfortabel empfunden wird und welche Einflüsse auf den Radfahrer während einer Fahrt einwirken. Für die Datenerfassung entwickelten Studierende der Hochschule Karlsruhe ein sogenanntes SensorBike.
Hierbei handelt es sich um ein Messfahrrad, das mit zahlreichen Sensoren wie Leistungsmesser, Vitalsensoren, Beschleunigungs- und Erschütterungssensor, Klimamesser, Abstandsmesser und Kameras ausgestattet ist. Auch aufgrund der Auszeichnung zur einer der fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands, wurde dieses Projekt in Baunatal durchgeführt.
Am vergangenen Freitag war es soweit: Kira Werner, die als Sportbusiness Managerin beim KSV Baunatal tätig ist und viele ihrer regelmäßigen Wege mit dem Fahrrad statt dem Auto bewältigt, nutzte am Freitag das SensorBike für ihren Arbeitsweg. Unter Anleitung von Prof. Dr. Jochen Eckart aus Karlsruhe und in Begleitung eines Fernsehteams des Hessischen Rundfunks wurden auf der ca. 3 Kilometer langen Strecke die entsprechenden Daten gesammelt.
Der Bericht mit den Ergebnissen des Testes wird am 29. Mai 2021 im ARD-Wissenschaftsmagazin „W wie Wissen“ zu sehen sein.

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de
Kontakt:
E-Mail: magistrat@stadt-baunatal.de
Telefon: 0561-49920

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.