Baunatal Deutschland Jugend Kids Sport

Der Nachwuchs der Sportakrobaten hat in Baunatal ihre Besten ermittelt

Baunatal | KSV Baunantal Sportakrobatik Am 30.11. und 1.12. 2019 ab 10 Uhr richtete die Abteilung Sportakrobatik zum wiederholten Mal die DSAB Bestenermittlung in den Nachwuchsklassen in der Rundsporthalle in Baunatal aus. Mit 104 Starts und über 250 gemeldeten Akrobatinnen und Akrobaten ein Mega-Event für eine Abteilung mit um die 100 Mitgliedern.

Die ganze Logistik um eine solche nationale Veranstaltung herum ist nicht so leicht zu stemmen; von der Einreichung der Musik, über das Organisationsbüro, den Matten- und Schwingbodentransport und –Aufbau bis hin zur Ansage in der Halle und dem Catering für Zuschauer, Sportler und Kampfrichter muss alles voll durchgeplant werden! Und nicht zuletzt muss auch die Kasse immer stimmen…;)  Kurzum, der Vorstand hatte sich seit Monaten getroffen, um für den Ansturm gerüstet zu sein.

Aber auch die Trainerinnen und Trainer waren gefordert –einerseits mit der Wettkampfvorbereitung, andererseits halfen auch sie beim Verkauf, im Kampfgericht, beim Kauf von Medaillen und Pokalen, bei der Archivierung der Musik oder im Orga-Büro.

Bereits am Freitag hatte man sich getroffen, um den Schwingboden und die Matten von der FES in die RSH zu transportieren und die Halle schön herzurichten und so konnte man am Samstag um kurz nach 10 die über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 11 deutschen Landesverbänden zum Einmarsch auf die Matte bitten.

Der erste Wettkampftag mit Tageshöchstwertung für das Trio der Sportakrobaten vom KSV Baunatal

Nachdem die Schirmherrin der Meisterschaft, Frau Silke Engler, einige freundliche Worte an die Sportakrobaten und die vielen Zuschauer gerichtet hatte, folgten KSV Präsidentin Annette Böhle und DSAB Vizepräsident für den Breitensport Ulf Engelmann mit ihrer Begrüßung .

Und dann ging es endlich los und die Nachwuchssportler konnten auf die Matte. Trotz kleinerer technischer Schwierigkeiten entwickelte sich ein schöner Wettkampf und die Sportakrobatik-Familie fühlte sich sichtlich wohl in unserem „Wohnzimmer“, der Rundsporthalle.

Als schließlich unser Damentrio Isabella Bytomski, Paula Saure und Obermädchen Elisabeth Baumann (17, 19 und 11 Jahre) dran waren, standen die Vereinsfreunde alle auf der Tribüne, um sie anzufeuern. Alles lief bestens zur Musik, bis diese plötzlich aussetzte und alle den Atem anhielten… Was würden die Mädels tun??? Sie ließen sich nicht beirren, führten ihre Übung zu Ende ohne mit der Wimper zu zucken und ernteten tosenden Applaus! Aber wie würde die Jury entscheiden? Welche Wertnote würden sie bekommen? Bange Minuten des Wartens folgten… bis dann endlich eine 23,960 als Endergebnis erschien und man so als Nummer 1 für das Finale am Sonntag qualifiziert war und ganz en passant die Tageshöchstwertung erturnt hatte!

Und so ging das Aufräumen, Saubermachen und Vorbereiten für den nächsten Tag nun allen noch viel leichter von der Hand…;)

Tag Zwei mit Gesamtsieg für Baunataler Sportakrobaten

Am zweiten Tag der Bestenermittlung stand vor allem das sportliche Geschehen im Mittelpunkt.

Unser Trio hatte sich mit einer blitzsauberen Leistung am Vortag als Erste für das Finale qualifiziert (23,960) und musste somit auch die Bürde der Favoriten tragen.

Vor heimischem Publikum, in der eigenen Halle zu starten ist schon etwas ganz Besonderes: Als die Mädels schließlich um ca. 13 Uhr auf die Matte durften, standen schon alle Fans der Abteilung bereit und fieberten dem Auftritt entgegen. Besonders die Mamas konnten sich kaum noch ablenken von dem Gedanken, dass in den nächsten zweieinhalb Minuten einfach alles klappen sollte! Auch unser Trio war mächtig aufgeregt …Aber als schließlich die ersten Takte der Musik erklangen, spulten sie ihr Programm routiniert ab. 

Getragen von der Begeisterung der Fans und Zuschauer turnten die drei eine schöne Übung zur peppigen Musik und erhielten vom Kampfgericht 23,530. Und dies sollte am Ende nicht nur reichen, um  an diesem 1. Advent den ersten Platz in der Einzelwertung zu sichern. Sie konnten durch das  Ergebnis am Samstag auch mit dem Hessenteam in der Nachwuchsklasse 2 den Sieg in der Mannschaftswertung vor Mecklenburg- Vorpommern und Sachsen davon zu tragen und wurden extra für die Tageshöchstwertung ausgezeichnet!

Und dann gab es noch die stimmungsvolle Siegerehrung vor noch immer gut gefüllten Rängen, die das Ende der Veranstaltung einleitete.

Das Siegertrio der KSV Baunatal Sportakrobatik mit Isabella Bytomski, Paula Saure und Obermädchen Elisabeth Baumann (17, 19 und 11 Jahre)

Für die Abteilung allerdings war diese wiederum der Auftakt zum letzten Akt, dem Abbau: Der Boden musste wieder zurückgebaut, verstaut und zur FES Halle transportiert werden, der Cateringstand wurde abgeräumt, die gesamte Dekoration vorsichtig verstaut, Lebensmittel aufgeteilt und der Müll entsorgt. Als um 17:55 alles fertig war, hieß es nur noch „Game over“ für die fleißigen Teamplayer der Abteilung Sportakrobatik!

Und an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die da waren und dazu beigetragen haben, dass wir sagen können: „Ja, wir schaffen das!“

Fotos & Text
KSV Baunatal Sportakrobatik
Pressewärtin H. Stähling
Fotos Abteilung Sportakrobatik & Alexander Iser
Homepage Sportakrobatik

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nachrichten Baunatal #baunatal baunatal Lokalnachrichten Baunatal Stadtmarketing baunatal