Baunatal | BN Die Baunataler Nachrichten begleiten wöchentlich das Stadtleben in Baunatal – hier der zweite Teil des großen BN Jahresrückblick zum Thema Städtisches Geschehen. Schon veröffentlicht: das Thema Sport in Baunatal

Zahlreiche Veranstaltungen in der City Stadtmarketing Baunatal organisierte viele Veranstaltungen

Als erste große Veranstaltung hat schon seit vielen Jahren das „Grüne Soße-Fest“ einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt. In der Oster-Zeit rührten die Marktbeschickerinnen die leckeren Soßen an und lockten so wieder viele Besucher auf den Marktplatz, welche die köstliche Soße gern entgegennahmen.

Ein weiterer fester Bestandteil im Veranstaltungskalender ist die Baunataler Automobilausstellung. Im Vorjahr lag wieder ein besonderes Augenmerk auf der Elektomobilität.

Am selben Wochenende organisierte das Stadtmarketing etwas ganz Besonderes: Die Aktion: „#SportinBaunatal“, bei der man ein Foto von sich oder seiner Sportmannschaft in Baunatal mit dem Hashtag #SportinBaunatal posten konnte. So kamen eine Menge Bilder zusammen, die deutlich machten, dass Baunatal eine Sportstadt ist – und das auch über den Vereinssport hinaus.

Im Juni lud das Stadtmarketing zusammen mit den Marktbeschickern zur Veranstaltung „Regional schmeckt besser“ ein, bei der die Besucher der Innenstadt regionale Produkte erleben und mehr über die Waren, die auf dem Wochenmarkt verkauft werden, erfahren konnten.

Im Sommer zog das traditionelle Stadtfest die Gäste in die Innenstadt. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren alle Programmpunkte, die von Schulen und Vereinen organisiert wurden, gut besucht. Doch vor allem lockten die musikalischen Acts am Abend die Besucher an. Für die Kids und Jugendlichen waren sicher die Fahrgeschäfte, die auf der Friedrich-Ebert-Allee aufgebaut waren, ein Highlight.

Jahresrückblick, Stadtgeschehen, baunatal, jahresrückblick-2019-Baunataler Nachrichten, Stadtfest, 2019, The Dirty Daddies
Waren das absolute Highlight des Stadtfest Bauantal 2019: The Dirty Daddies aus Holland. Auch beim Stadtfest 2020 werden sie dabei sein…

Ende August fand eine Veranstaltung für den guten Zweck auf dem Europaplatz statt. Im Biergarten des Stadtmarketings konnten kühle Getränke und Bratwürste unter Sonnenschirmen genossen werden. Alle Erlöse kamen dem Wünschewagen des ASB zu Gute.

Im September war es Zeit für das traditionelle Weinfest. Bei stimmungsvoller Musik, leckerem Wein und dazu passenden kulinarischen Köstlichkeiten waren die voll besetzten Bänke ein schönes Bild in der City.

baunatal, Jahresrückblick, Stadtgeschehen, 2019, Baunataler Nachrichten, Weinfest, 2019,
Eines der beliebtesten Feste in der City ist das Weinfest Baunatal

Zum Abschluss des Veranstaltungsjahres war es im Dezember wieder Zeit für den 10-tägigen Nikolausmarkt. Bei weihnachtlicher Atmosphäre, Auftritten von Kindertagesstätten, Musikzügen und natürlich dem Nikolaus am 6. Dezember kamen alle Generationen auf ihre Kosten.

baunatal, Jahresrückblick, Stadtgeschehen, 2019, Baunataler Nachrichten, Nikolausmarkt

Gelebte Inklusion in Baunatal

Der Inklusions-Gedanke besagt, allen Menschen solle die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. Jeder gehört dazu – in Baunatal wurde dieser Grundsatz auch 2019 in vielen Bereichen wieder mit Leben erfüllt.

Inklusion ist in der Stadt fest verankert, das zeigte sich bereits Anfang des Jahres beim Neujahrsempfang in der Stadthalle, der unter der Überschrift „Sport und Inklusion“ stand. Ein neues Projekt hatte bei dem traditionellen Jahresauftakt Premiere: Im Rahmen des „Sportcampus“, eine im Januar begründete Kooperation zwischen der bdks und dem KSV, hatten die Musiker der Trommlergruppe der bdks und KSV-Sportler ihr inklusives Musikprojekt „Drums alive“ präsentiert. Mit dem Sportcampus, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben, setzten der KSV Baunatal und die Baunataler Diakonie Kassel einen weiteren Baustein für eine gelungene Inklusion in der Stadt.

baunatal, Jahresrückblick, Stadtgeschehen, 2019, Baunataler Nachrichten, Inklusion, bdks
Beim Neujahrsempfang trat „Drums alive“ auf.

Das Thema Inklusion noch mehr in die Mitte der Stadt zu holen: Diese Idee stand bereits sechs Jahre zuvor am Beginn der Pläne zum Umbau des ehemaligen Postgebäudes auf dem Marktplatz. Daraus entstanden ist 2014 eine Begegnungsstätte, die mitten im Herzen der Stadt Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt. Im Sommer 2019 feierte die bdks mit einer bunten Veranstaltungsreihe das fünfjährige Bestehen der Begegnungsstätte „Markt 5“.

Um Inklusion ging es auch während der Deutschen Polizei-Handballmeisterschaften der Frauen Anfang Mai in der Rundsporthalle. Die Zuschauer erlebten das Spiel eines „Allstar-Teams“ der Polizei gegen eine gemischte Mannschaft mit Spielern der Baunataler Werkstätten und der HSG Baunatal.

Auch der Ende August eingeweihte bdks-Neubau im Wohngebiet Baunsberg am Ende der Lindenallee steht als Beispiel für gelebte Inklusion in Baunatal. Ein wichtiger Bestandteil für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen ist zudem die Barrierefreiheit. Im November wurden mit weiteren Bordsteinabsenkungen im Stadtgebiet wieder Maßnahmen im Programm „Barrierefreies Bauen in Baunatal“ abgeschlossen. Im fertiggestellten Pilotbau der GWH in der Birkenallee bezog Anfang August eine Wohngruppe der bdks eine passende Wohnung.

Ein weiteres Zeichen für gelungene Inklusion in Baunatal wurde dann zum Jahresabschluss wieder in der Stadthalle gesetzt: Beim Weihnachtskonzert musizierte das Heeresmusikkorps gemeinsam mit dem Ensemble der bdks, den Montagsmusikern „MoMus“.

Ehrenamt in Baunatal

Ehrenamt ist für das gesellschaftliche Zusammenleben und deren Zusammenhalt von großer Bedeutung. Ehrenamtliche unterstützen, helfen und setzen sich freiwillig und ohne Vergütung in den unterschiedlichsten Bereichen ein. Viele Menschen sind auf unterschiedliche Weise bereits ehrenamtlich aktiv. Um die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements in Baunatal noch weiterzuentwickeln und zu fördern, ging im Sommer vergangenen Jahres die Ehrenamtsbörse an den Start.

baunatal, Jahresrückblick, Stadtgeschehen, 2019, Baunataler Nachrichten, ehrenamt
Sabine und Wolfgang Leimbach (v.l.), Heinrich Peter Warkentin und Sabine Wassmuth (Engagementförderstelle) wollen mit der Ehrenamtsbörse bürgerschaftliches Engagement fördern.

Die Ehrenamtsbörse wird von drei Ehrenamtlichen mit Unterstützung der Leiterin der Engagementförderstelle, Sabine Wassmuth, betrieben. Sie fungieren gemeinsam als Knotenpunkt zwischen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und Vereinen, Organisationen sowie Initiativen, die mit Freiwilligen arbeiten. Zudem soll Interessierten geholfen werden, die passende Aufgabe zu finden, die ihren persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Wünschen entspricht. Die Idee der Ehrenamtsbörse nahm in den Schulungen des hessischen Landesprogramms zum Engagement-Lotsen, an dem zwei der Initiatoren teilnahmen, Gestalt an. Auch wurde das Projekt mit einer Anschubfinanzierung vom Land Hessen unterstützt.

Foto und Text
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Schon erschienen: Jahresrücklick Sport

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht.