Bahnhofsgebäude Rengershausen öffnete seine Türen

Bahnhofsgebäude Rengershausen öffnete seine Türen

Rengersahausen | Denkmalschutz Der 11. September stand ganz im Zeichen der Kultur. Unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“, konnten am Tag des offenen Denkmals – dem größten Kulturevent Deutschlands – bundesweit über 5000 Denkmale besichtigt werden. Koordiniert wurde der Tag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD).
In Rengershausen öffnete der alte Bahnhof Rengershausen seine Türen für interessierte Besucher. Das Bahnhofsgebäude/Stellwerk befindet sich in Privatbesitz. Die Eigentümer gewährten den Besuchern bereits in 2021 einen Blick auf die damalige Baustelle, die nun ihr Zuhause ist.

Bahnhofsgebäude in Privatbesitz konnte am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden

Das Gebäude wurde komplett unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes saniert und bietet nun rund 100 Quadratmeter Wohnfläche. Die Besucher konn-ten das restaurierte Stellwerk besichtigen, die Funktionsweise wurde vorgeführt und erklärt. Ursprünglich wurde das Gebäude als Blockstelle No. 8 um 1850 an der Main-Weser-Bahn erbaut und im Jahr 1941 zum Empfangsgebäude mit Fahrkartenverkauf und Stellwerk erweitert. Es stand lange Jahre leer und war dem Verfall preisgegeben. Seit 2016 wurde es zu Wohnzwecken umgebaut und ist seit Anfang 2022 bewohnt. Das mechanische Stellwerk von 1920 wurde restauriert und ist funktionsfähig, es stellte die Weichen und Signale des Bahnhofs.
Foto: © R. Pabst

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

%d Bloggern gefällt das: