Aktionswoche „Demokratie leben und lernen“

Aktionswoche „Demokratie leben und lernen“

Baunatal | Stadtgesellschaft Das Verständnis für und die Umsetzung von Demokratie kommen nicht von selbst: Demokratie muss gelernt und gelebt werden. In schulischen wie außerschulischen Bildungseinrichtungen können Kinder und Jugendliche schon früh demokratisch handeln und Teilhabe erfahren.

Demokratie lebt vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger, keine andere Lebens- und Herrschaftsform ist so auf Mitwirkung angewiesen und kann daher nicht früh genug Gegenstand von Bildung und Erziehung sein.
In den Bildungseinrichtungen in Baunatal finden daher politische Bildung und demokratische Partizipation statt. Vielfältige demokratiepädagogische Projekte und Methoden werden angewandt und umgesetzt. In der Aktionswoche zur Demokratiepädagogik vom 23. bis 27. Januar 2023 werden einige dieser Projekte und Ideen den Fachkräften und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Eröffnung Demokratiewoche mit Ausstellung am 24. Januar

Die offizielle Eröffnungsveranstaltung findet am Dienstag, 24. Januar 2023 um 16:30 Uhr im Foyer des Rathauses durch Bürgermeisterin Manuela Strube statt. Im Anschluss wird die Ausstellung „Weiße Wölfe“, die im Rathausfoyer zu sehen ist, kurz vorgestellt von Philipp Meyer von Die Kopiloten e.V.. Danach laden wir ein zum Fachvortrag zur Rolle der (sozialen) Medien im Kontext von Demokratie: „Trau keinem Bild – Fake News, Propaganda, Desinformation“. Thomas Gudella, Medienpädagoge und politischer Bildner, ist der Referent.

Während der gesamten Aktionswoche wird die Ausstellung „Weiße Wölfe“ des Vereins „Die Kopiloten“ öffentlich präsentiert. Das Ziel der Ausstellung ist, die Thematik rund um die NSU-Morde, rechten Terror und Symbole der rechten Szene in einer zielgruppengerecht aufgearbeiteten Ausstellung jungen Menschen zugänglich zu machen. Während der Ausstellungszeit werden sich Schülerinnen und Schülern des Jahrgang 10 der Erich Kästner Schule, der Theodor-Heuss-Schule und der Baunsbergschule mit der Thematik in geführten Rundgängen beschäftigen und diese im Unterricht vertiefen. In der Ausstellung sind großformatige Bilder der grafischen Reportage „Weiße Wölfe“ von David Schraven zu sehen. Die Ausstellung in Baunatal ist eine Kooperation der Kommunalen Bildungsplanung Baunatal mit Die Kopiloten e.V. aus Kassel.

Fortbildung für Fachkräfte zum Thema Klassenrat

Am Donnerstag, 26. Januar 2023 findet, organisiert von der Kommunalen Bildungsplanung, von 15.00 bis 18.00 Uhr eine Fortbildung zum Thema Klassenrat für interessierte Fachkräfte statt, um ihre Kenntnisse über die Möglichkeiten dieses Beteiligungsformats aufzufrischen und neue Impulse zu sammeln. Dr. Birte Friedrichs vom Projekt Gewaltprävention und Demokratielernen des Hessischen Kultusministerium konnte als Referentin gewonnen werden.
Die Umsetzung des Klassenrats und des Schülerrats in den Grund- und weiterführenden Schulen sind in dieser Woche auch in im pädagogischen Alltag im Fokus: An der Friedrich-Ebert-Schule wird z. B. eine Kinderkonferenz zum gemeinsamen Gestaltung der Schulregeln stattfinden und darüber hinaus noch eine demokratische Entscheidungsfindung der Schülerinnen und Schüler zur Verwendung von Sponsorenlaufgeldern. An der THS arbeitet die Schülervertretung in Kooperation mit der DEXT-Stelle des Landkreises Kassel zur Mitbestimmung an der Schule.

Weiter Veranstaltungen in Kita, Hort und Schule zur Demokratiewoche

Weitere Aktionen im Rahmen der gemeinsamen Woche ist die Umsetzung der Kinderrechte in Kitas, Horteinrichtungen, Schulen, Stadtteilzentrum Baunsberg sowie dem Kinder- und Jugendzentrum. Hier werden einzelne Kinderrechte thematisiert und mit den Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Formen bearbeitet. Die Kinderrechte sind wesentlicher Baustein für die Ausgestaltung des Alltags mit Familie, Freunden und in den Bildungseinrichtungen. Das Albert-Schweitzer-Haus erstellt eine Foto-Story, an der EKS arbeitet der Jahrgang 5 zu den Kinderrechten, und das Astrid-Lindgren-Haus probt im Alltag noch mehr Mitbestimmung durch die Kinder.
An der Erich Kästner Schule organisieren Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 am Donnerstag, den 26. Januar 2023 im Rahmen des Unterrichts in der Aula die jährlich stattfindende Gedenkfeier zur Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Im März fährt eine Gruppe nach Polen/Auschwitz, um sich die Gedenkstätte selbst anzuschauen.
Zu den Aktionen und Ergebnissen folgen weitere Berichte nach der Aktionswoche und werden auch auf den jeweiligen Webseiten der Institutionen zu finden sein.

Die AG Demokratiepädagogik des Bildungsforum Baunatal freut sich auf die vielfältig gestaltete Aktionswoche und bedankt sich bei allen mitwirkenden Akteurinnen und Akteuren. Bei Interesse können Sie sich für die Eröffnungsveranstaltung sowie die Fortbildung zum Thema Klassenrat noch anmelden!
Weitere Informationen erhalten Sie bei Bettina Pauli, Kommunale Bildungsplanung, Stadt Baunatal unter 0561 4992 376 oder unter bildungsplanung@stadt-baunatal.de

Bildungsforum Baunatal, Baunatal, Baunatal.Blog

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

%d Bloggern gefällt das: