Bauantal | Bauantaler Nachrichten Welch hohen Stellenwert die digitalen Medien bereits für Kinder haben, zeigte sich einmal mehr beim 3. Medienaktionstag in der Baunataler Stadtbücherei am vergangenen Donnerstag: Auf die Frage, wer schon ein Smartphone besitzt, streckten die meisten Drittklässler die Hand in die Höhe.

Das sei mittlerweile ganz normal, bestätigten die Lehrerinnen der Klassen drei und vier aus den Baunataler Grundschulen. „Auch in den ersten und zweiten Klassen haben manche Kinder bereits ein Handy“, berichtete Daniela Rausch, Klassenlehrerin der 4b der Grundschule Am Stadtpark, die bei Daniel Klein vom Jugendbildungswerk des Landkreises unter anderem einiges über den Umgang mit der Verwendung von Fotos im Netz lernten.

Thema beim dritten Medienaktionstag: Online-Sicherheit

Im Rahmen des diesjährigen Safer Internet Days hatten die Mitglieder der AG Medienbildung des Baunataler Bildungsforums gemeinsam mit Kooperationspartnern wieder Schüler zu dem Aktionstag rund um die Online-Sicherheit eingeladen. Baunataler Grundschüler verbrachten in der Stadtbücherei einen erlebnisreichen Vormittag mit vielen interessanten und informativen Einblicken in die digitale Medienwelt. Dazu gab es vielfältige Angebote, darunter eine digitale Schnitzeljagd mit Actionbound und verschiedene Workshops. Dabei gestalteten Schüler unter anderem einfallsreiche Trickfilme und Hörspiele.

3. Medieanaktionstag, Baunatal, Bildung, Digitalisierung,
…viel Spaß hatten die Schüler auch bei ihrem Hörspiel.

In der „Trickfilm-Box“ bei Frank Weiershäuser vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel beispielsweise bewiesen die Schüler aus der 3b der Grundschule Am Stadtpark große Kreativität bei der Entwicklung ihrer Geschichte, bei der ein Mädchen, das in Gefahr gerät, von Ninjas gerettet wird. Bei Daniela Becker vom Stadtteilzentrum Baunsberg vertonten Kinder Gedichte, die sie sich zuvor selbst herausgesucht hatten, zu einem Hörspiel.
Die Schüler aus den Jahrgängen sieben der THS und der EKS sahen derweil im Cineplex Kino den Film „Spiel mit dem Tod“, der sich kritisch mit medialer Berichterstattung und der möglichen Manipulation durch Bilder auseinandersetzte.

3. Medieanaktionstag, Baunatal, Bildung, Digitalisierung, Schule Am Stadtparkt
In der „Trickfilm-Box“ bewiesen die Schüler aus der 3b großen Einfallsreichtum….

Erster Stadtrat Daniel Jung eröffnete am Donnerstagsvormittag den Medienaktionstag im Kino und sprach den Kooperationspartnern im Namen der Stadt einen Dank für deren Engagement aus. Mit dabei waren neben der Stadtbücherei auch das Jugendbildungswerk Baunatal und das Stadtteilzentrum Baunsberg sowie die Theodor-Heuss-Schule und die Erich Kästner-Schule, ebenso die Baunsbergschule, die Grundschule am Stadtpark, die Friedrich-Ebert-Schule, der Offene Kanal Kassel und das Jugendbildungswerk Landkreis Kassel.

Digitale Medien alltägliche Begleiter

Ein Anliegen der Veranstalter war es, Kinder für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den digitalen Medien zu sensibilisieren. Digitale Medien als alltägliche Begleiter der Kinder würden mittlerweile auch das Miteinander in der Familie, in der Schule und im Freundeskreis bestimmen, was besonders Eltern und Pädagogen auch vor Herausforderungen stelle. „Es ist sehr wichtig, dass Eltern ihre Kinder im Umgang mit Medien von Anfang an begleiten, das beginnt beim TV-Konsum“, betonte Bettina Pauli vom Bildungsforum.

Foto und Text
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht.