(Bauantal) In der Förderung ihrer Städtepartnerschaften ist die Stadt Baunatal seit Jahrzehnten vorbildlich. Auch in diesem Jahr werden die engen Beziehungen, die die Baunataler mit den Menschen in Vire-Normandie, Vrchlabi in Tschechien und Sangerhausen in Sachsen-Anhalt sowie San Sebastian de Los Reyes in Spanien verbinden, auf unterschiedlichen Ebenen fortgeführt und weiter ausgebaut. Einer besonderen Bedeutung kommt den Treffen zwischen jungen Menschen zu, denn die Förderung der Jugendbegegnungen im Rahmen der Völkerverständigung gehört zu den Hauptaufgaben der Städtepartnerschaften.

Sport und Musik verbindet Vrchlabi mit Baunatal

Einen regen Austausch gibt es zwischen Jugendlichen aus Baunatal und Vrchlabi. Neben den Treffen zwischen den Musikschulen Vrchlabi und Baunatal, bei denen im jährlichen Wechsel junge Musiker aus beiden Städte zusammenkommen, sind die Begegnungen zwischen jungen Sportlern hervorzuheben.
Freundschaftsspiel zwischen FC Vrchlabi und TuSpo Rengershausen
Mitte Februar waren auf Einladung des TuSpo Rengershausen 20 Fußballer des FC Vrchlabi zu einem dreitägigen Trainingslager angereist. Höhepunkt war das spannende Freundschaftsspiel, das die Gäste nach einer sehr fairen Partie mit 2:4 gewannen. Anschließend wurde beim Gemeinschaftsabend im Vereinsheim zusammen gefeiert, bevor die Fußballer aus Vrchlabi am nächsten Tag die Heimreise antraten. Vertieft wurden die engen Beziehungen zwischen den TuSpo-Spielern und den Freunden aus Tschechien auch bei gemeinsamen Ausflügen, so zum Beispiel zum Herkules in Kassel-Wilhelmshöhe. Auch zum City-Club Turnier im Juni in Hertingshausen werden traditionell wieder Fußballer aus Vrchlabi erwartet.

VC Vrchlabi, Tuspo Rengershausen, Städtepartnerschaft
Vor dem Freundschaftsspiel in Rengershausen tauschten TuSpo-Kapitän Enver Gül (links) und Zdeněk Kout, Kapitän FC Vrchlabi, Geschenke aus. Am Ende siegten die Gäste mit 2:4.

Der Schüleraustausch bringt die nächsten Generation in den Kontakt zu den Partnerstädten

Ein Zeichen der beständigen Partnerschaft ist auch der regelmäßige Schüleraustausch. Jedes Jahr finden beispielsweise gegenseitige Besuche zwischen Schülern aus der Theodor-Heuss-Schule und einer Schule in Vrchlabi statt. So verbrachten auch im Februar wieder Schüler verschiedener Jahrgangsstufen der THS eine tolle Zeit in Tschechien. Neben dem gemeinsamen Schulbesuch stand u.a. Skifahren, Wandern und der Besuch des Naturbildungszentrums in Vrchlabi auf dem Programm.
Im Rahmen der regelmäßigen Schüleraustausche brechen Mitte März auch wieder Jugendliche aus der Theodor-Heuss-Schule und der Erich Kästner-Schule zu einer Studienfahrt in die französische Partnerstadt Vire-Normandie auf. Im vergangenen November waren in beiden Baunataler Schulen 25 junge französische Gäste zwischen 12 und 14 Jahren begrüßt worden. Bei den Besuchen in den jeweiligen Partnerstädten verbringen die jungen Leute abwechslungsreiche Tage, bei denen neben Unterrichtsbesuchen auch Ausflüge in die Umgebung auf dem Programm stehen.
Vertieft werden konnten im Vorjahr auch die Beziehungen zwischen den Jugendzentren in Baunatal und Vire-Normandie. Zum ersten Mal seit drei Jahren hatten sich im Rahmen des Delegations-Besuchs anlässlich der Europawoche im Mai Jugendliche aus beiden Jugendzentren im Second Home getroffen. Die Jugendbegegnung war ein voller Erfolg.
Auch zwischen Jugendlichen aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt und Baunatal gibt es Treffen, so waren im Dezember junge Leute aus Sangerhausen Gäste im Second Home. Außerdem gibt es auf Ver-waltungsebene einen regelmäßigen Austausch zwischen Auszubildenden aus den Stadtverwaltungen