Baunatal | Kids Themen der Kinder-und Jugendarbeit im letzten Jahr waren zum Beispiel „Sicherheit und Manipulation in digitalen Medien“ oder „Nachhaltigkeit erleben“.

Medienaktionstag mit Baunataler Schülern

Welch‘ hohen Stellenwert die digitalen Medien bereits für Kinder haben, zeigte sich einmal mehr beim Medienaktionstag im Januar.
Im Rahmen des diesjährigen Safer Internet Days hatten die Mitglieder der AG Medienbildung des Baunataler Bildungsforums gemeinsam mit Kooperationspartnern Schüler zu dem Aktionstag rund um die Online-Sicherheit eingeladen. Baunataler Grundschüler verbrachten in der Stadtbücherei einen erlebnisreichen Vormittag mit vielen interessanten und informativen Einblicken in die digitale Medienwelt.
Die Schüler aus den Jahrgängen sieben der THS und der EKS sahen derweil im Cineplex Kino den Film „Spiel mit dem Tod“, der sich kritisch mit medialer Berichterstattung und der möglichen Manipulation durch Bilder auseinandersetzte.

Baunatal, Jahresrückblick, Medienaktionstag, Stadtbücherei, Daniel Jung
Erster Stadtrat Daniel Jung mit Viertklässlern aus der Schule Am Stadtpark beim Medienaktionstag in der Stadtbücherei.

Ein Anliegen der Veranstalter war es, Kinder für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den digitalen Medien zu sensibilisieren. Digitale Medien als alltägli-che Begleiter der Kinder würden mittlerweile auch das Miteinander in der Familie, in der Schule und im Freundeskreis bestimmen, was besonders Eltern und Pädagogen vor Herausforderungen stelle. „Es ist sehr wichtig, dass Eltern ihre Kinder im Umgang mit Medien von Anfang an begleiten“, betonte Bettina Pauli vom Bildungsforum.

Ferienspiele bringen Normalität in die Corona-Zeit

Die Kids hatten trotz Abstand Spaß beim Jugendzentrum und Stadtteilzentrum. 96 Mädchen und Jungen erlebten in den ersten beiden Sommerferienwochen trotz der geltenden Einschränkungen abwechslungsreiche Tage mit dem Team des Jugendzentrums „Second Home“. Die Kinder wurden in zehn feste Gruppen eingeteilt, in denen sie mit jeweils zwei Betreuern während der zweiwöchigen Ferienspaß-Zeit zusammenblieben. Aufgrund der guten Vernetzung und dezentralen Jugendarbeit in Baunatal gelang es dem JUZ-Team, die Gruppen auf mehrere Standorte im Stadtgebiet zu verteilen. Neben kreativen und sportlichen Aktionen standen außerdem Ausflüge, z.B. in den AquaPark, zum Edersee oder in den Tierpark Sababurg für die einzelnen Gruppen auf dem Programm.

Baunatal, Jahresrückblick
Im Stadtteilzentrum wählten sich die Jungs und Mädchen in verschiedene Workshops ein.

Im Stadtteilzentrum konnten sich die 21 Kinder während der Ferienspiele in drei Workshops einwählen. Spannung pur bot der Workshop „Krimi“. „Wir gießen unsere Fußabbdrücke aus“, erklärten die Zwillinge Paul und Henri. „Das machen die Polizisten auch so“, fügten sie begeistert hinzu. Zuvor hätten die Kinder bereits den Täter eines Diamantenraubs mit Hilfe von Beweisen und Indizien überführt, berichtete Daniela Becker vom Stadtteilzentrum. Entspannt ging es hin-gegen beim Workshop „Natur“ zu. Die Kinder bauten beispielsweise Flöße, die in zwei unterschiedlichen Kategorien gegeneinander antraten. Beim Workshop „Bewegung“ standen die Bewegung und die Mobilität im Vordergrund. Die Kinder sollten Spaß und Freude an der Bewegung haben und der Bewegungsraum sollte erweitert werden.
Grundsätzliches Anliegen der Ferienbetreuung in Baunatal ist es, Eltern im Rahmen der Vereinbarung von Familie und Beruf während der schul- und kitafreien Wochen zu unterstützen. Besonders in diesem Jahr seien die Angebote für Kinder aufgrund der schwierigen Situation, vor die viele Familien während der Kita- und Schulschließungen gestellt waren, sehr wichtig, bemerkte Bürgermeisterin Silke Engler.

Zum Hessischen Tag der Nachhaltigkeit in Baunatal
gab es Informationen auf dem Wochenmarkt und die Umwelt-Aktionstage an der Waldstation

Die Menschen sollen am Tag der Nachhaltigkeit mit allen Sinnen erleben, was hinter dem Gedanken eines nachhaltigen Lebensstils steckt, berichtet Erster Stadtrat Daniel Jung.
Unter dem Motto „Lebendig – Vielfältig – Nachhaltig: Unser Hessen in Stadt und Land“ fand im September der 6. Hessische Tag der Nachhaltigkeit statt. Egal ob im menschlichen Miteinander, im Unternehmen oder im Umgang mit Umwelt und Natur – an diesem Tag stand „Nachhaltigkeit“ in vielen Orten im Fokus und war bei vielen Aktionen erlebbar. In Baunatal waren unter anderem auf dem Baunataler Wochenmarkt unterschiedliche Infotafeln und Infomaterialien zum Thema Energie und Klimaschutz, Müll in den Meeren, Abfalltrennung und Abfallvermeidung, sowie Umwelt-schutz und Ernährung aufgestellt.

Jahresrückblick, Baunatal, Waldstation, Nachhaltigkeit
Erster Stadtrat Daniel Jung und die vielen Akteure freuten sich, dass das Angebot an der Waldstation zum Thema „Nachhaltigkeit“ so gut angenommen wurde.

Die Stadt Baunatal nutze den diesjährigen Tag der Nachhaltigkeit außerdem um Kindern auf spielerische Weise nachhaltiges Verhalten zum Schutz der Natur nahezubringen. Große und kleine Besucher konnten bei den unterschiedlichen Aktionen an der Waldstation, die frei nutzbar und kostenlos waren, ihr Wissen beim täglichen Umgang mit Wasser erweitern, sich spielerisch bei der Mülltrennung üben und Wege zu einem nachhaltigeren Energieverbrauch erkennen.
Ob beim kreativen Gestalten von Insektenhotels oder beim Rätselraten; an der Wasser- und Wertstoffstation und an der Station von Energie 2000 – auf vielfältige Weise konnten die Kids, aber auch Erwachsenen auf einer ebenso spannenden wie informativen Entdeckungsreise in das Thema Nachhaltigkeit eintauchen. „Das ist wie in einem kleinen Museum, nur draußen“, fasste Loreta Lieber vom Spielmobil Augustine die offenen Angebote an der Waldstation zusammen.

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht