Baunatal | Stadtverwaltung Interessante Vorträge und Diskussionen rund um das Thema Sicherheit im Netz gab es beim Safer Internet Day.

In diesem Jahr stand der internationale Safer Internet Day unter der Überschrift „Together for a better internet“. Dazu hatte die Initiative der Europäischen Kommission im Februar wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit aufgerufen.

Pandemiebedingt konnten die meisten in diesem Jahr nur digital durchgeführt werden. So hatte auch das Jugendbildungswerk der Stadt Baunatal gemeinsam mit dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel und dem Polizeipräsidium Nordhessen zum digitalen Safer Internet Day in der Region eingeladen.


Insgesamt hatten 189 Erzieher, Lehrer, Fachkräfte aus der Jugendhilfe und Beratungsstellen, Sozialpädagogen, Polizeibeamte sowie interessierte Eltern daran teilgenommen.

„Wir freuen uns über die große Resonanz. Die pandemiebedingten Widrigkeiten wurden durch das gelungene digitale Veranstaltungsformat durch reichlich interessierte Teilnehmern kompensiert“

zog Thomas Gudella vom Jugendbildungswerk im im Anschluss ein positives Resümee. Es habe sehr rege Diskussionen zum Umgang mit digitalen Angeboten in Kitas, aber auch zur Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen gegeben, sagte Gudella und er fügte hinzu:

„Die innovative Zusammenarbeit der Ausrichter und der tolle Veranstaltungserfolg lassen Optimismus für Folgeformate in einer digitalen Welt zu.“


Vorträge und Diskussionen gab es zu den Themen „Jugendmedienschutz – Digitale Gewalt im Kontext Kinder und Jugendlicher“ von Thomas Gudella und „Zwischen talken und stalken“ von Aniane Emde, Fachberaterin für Internetprävention vom Polizei Präsidium Nordhessen.
Zu „Medienkompetenz beginnend in den Kindergärten“ sprach Jörg Ruckel, Medienpädagoge Offener Kanal Kassel.

Moderiert wurde die anschließende Diskussion zu diesem Thema durch Sascha Aschermann vom Netzwerk gegen Gewalt vom Polizeipräsidium Nordhessen. Mit dem Vortrag „Opferschutz bei digitalen Straftaten“ von Kathrin Buttler, Opferschutzbeauftragte vom Polizeipräsidium, endete der digitale Safer Internet Day 2021.

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de
Kontakt:
E-Mail: magistrat@stadt-baunatal.de
Telefon: 0561-49920

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht