BAUNATAL | Sangerhausen. Schon seit vielen Jahren ist es Tradition, dass laufbegeisterte Baunataler für den Lauf „Rund um das Schaubergwerk“ in die Partnerstadt nach Sangerhausen reisen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der diesjährige Wettkampf, der ursprünglich Ende März stattfinden sollte, abgesagt werden.

Die Organisatoren der Veranstaltung, der ASV Sangerhausen, hat sich nun eine gute Alternative für alle Läufer überlegt, da das Laufen, mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen, das Immunsystem und die Fitness stärkt.

Sie bieten nun einen Wettkampf an, bei dem die Finisher-Zeiten online verglichen werden können und man sich so, auch ohne am gleichen Ort zu sein, mit anderen messen kann.

Der Startschuss fällt bei jedem Läufer am 19.04.2020 direkt vor der eigenen Haustür.

Eine Anmeldung zu den einzelnen Wettbewerben ist online unter www.lauf-weiter.de möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Es ist schön zu sehen, dass die Städtepartnerschaft auch ohne persönliche Treffen mit Leben gefüllt werden kann“,

sagt Bürgermeisterin Silke Engler und ruft alle Laufbegeisterten auf, diese Aktion zu unterstützen und sich zu dem Lauf anzumelden.

Viele Aktionen im Rahmen 30 Jahre Partnerschaft mit Sangerhausen

In diesem Jahr jährt sich nicht nur der Mauerfall das 30. Mal, auch die Städtepartnerschaft zu Sangerhausen besteht seit 30 Jahren. Um dies in einem würdigen Rahmen zu feiern, sind viele Aktionen im Laufe des Jahres geplant. Wegen der Corona-Pandemie kommt es zu Verschiebungen, aber die Besuche und Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte sind derzeit weiterhin in Planung.

Beispielsweise soll im Oktober zeitgleich eine Lesung in Baunatal und Sangerhausen stattfinden. Außerdem ist im November eine gemeinsame Stadtverordnetenversammlung der Partnerstädte geplant.

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht