Energiebericht Baunatal – Überblick über Energieverbrauch und Aktivitäten

Energiebericht Baunatal – Überblick über Energieverbrauch und Aktivitäten

Baunatal | Energiebericht Seit dem Jahr 2013 wird jährlich ein Energiebericht erstellt. Dieser umfasst das Verbrauchsmonitoring und gibt gleichzeitig Auskunft über energieeinsparende Maßnahmen und solche zum Ausbau erneuerbarer Energien.

Energieverbrauch, E-Mobilität und Stromeinsparung

In diesem Jahr wurde der nunmehr 8. Energiebericht weiterentwickelt. Erstmalig gibt es für jede Liegenschaft ein eigenes Datenblatt zum Energieverbrauch im Strom- und Wärmebereich. Darauf ist erkennbar, wie das jeweilige Gebäude aktuell energetisch aufgestellt ist. Zudem ist eine Verbrauchsgrafik der letzten 5 Jahre dargestellt. Aus diesem können direkt Handlungsbedarfe abgeleitet werden. Empfehlungen sind beispielsweise mehr PV-Anlagen zu installieren, die Umrüstung von Flutlichtanlagen auf LED und auch, das Nutzerverhalten positiv zu beeinflussen. Ebenso sind Handlungsempfehlungen und geplante Arbeiten an den Liegenschaften auf den einzelnen Gebäudedatenblättern angegeben.
Darüber hinaus gibt der Energiebericht einen Überblick über die in Baunatal umgesetzten Aktivitäten zum Thema „Ausbau der erneuerbaren Energien“.

Energiebrericht, Baunatal, 2021
Neu im Energiebericht: Mit Hilfe eines Ampelsystems lassen sich die Verbräuche der städtischen Liegenschaften einfach bewerten.


Die seit zwei Jahren bestehende Situation der Corona-Pandemie wirkte sich wie bereits in 2020 auch im Folgejahr auf die Verbrauchsdaten aus. Durch mit der Pandemie einhergehende Einschränkungen und Schließungen in einigen Bereichen lassen sich die erhobenen Werte nur bedingt mit denen vor der Pandemie vergleichen. Heizen und gleichzeitiges Lüften während der Wintermonate führten wiederum auch zu veränderten Wärmeverbräuchen. Als Basis für den Datenvergleich gilt der Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020. Auch ein direkter Vergleich zum Vorjahr findet statt. Weiterhin sind alle Wärmeverbräuche witterungsbereinigt und damit in Bezug auf die jeweiligen jährlichen Temperaturverhältnisse dargestellt. Anhand der Anwendung des Klimafaktors können die Energieverbrauchskennwerte verschiedener Berechnungszeiträume und von Gebäuden in verschiedenen klimatischen Regionen Deutschlands (zumindest überschlägig) miteinander verglichen werden.


Folgende Bereiche sind im Energiebericht Baunatal zu finden:


Photovoltaik
In 2018 wurden nach Beschluss der Stadtverordnetenversammlung die ersten vier Anlagen auf städtischen Gebäuden installiert. Mittlerweile sind es neun Anlagen, die 2021 gut 151.500 kWh Strom erzeugt, wovon etwa 95.300 kWh ins Netz eingespeist wurden. In 2022 sollen noch drei weitere Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden installiert werden.
E-Mobilität
In Stadt und Landkreis Kassel stiegen die Zahlen elektrisch betriebener Kraftfahrzeuge im Jahr 2021 weiter an. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sich ihre Anteile am Gesamtfahrzeugbestand auf 1,3% (Stadt) und 1,1% mehr als verdoppeln.
E-Ladestationen
In Sachen Elektromobilität ist die Stadt Baunatal nach wie vor ein Vorreiter in der Region. Neben dem Elektromobilitätskonzept für die Kommunen Baunatal, Borken und Reinhardshagen unter Federführung der Stadt Baunatal zählt dazu auch die gute öffentliche und private Ladeinfrastruktur. In Baunatal gibt es vier städtische Stationen, an denen E-Autos – in 2021 noch kostenlos – aufgeladen werden konnten. Seit dem 01.01.2022 werden die Ladestationen durch die EAM Plus betrieben und abgerechnet.
E-Dienstautos und –Dienstfahrräder Stadt Baunatal
Seit Ende Juni 2021 gibt es für die Verwaltungsstelle Rengershausen (ehemals Stadtwerke) ein weiteres E-Fahrzeug. Insgesamt ist dies das fünfte E-Auto der städtischen Fahrzeugflotte. Zudem wurde im November 2019 das erste und ca. ein Jahr später das zweite E-Bike für Dienstfahrten angeschafft.
Fernwärme
Die Fernwärme wird vom Gas- und Dampfturbinenkraftwerk des Volkswagenwerk Kassel (VW Kraftwerk) zur Verfügung gestellt, das zur Stromerzeugung für das VW-Werk betrieben wird. Entlang des Fernwärmenetzes sind Baugebiete und weitere Kunden an das Netz angeschlossen.
Stromsparberatung
Für Haushalte mit unterdurchschnittlichem Einkommen bietet die ENERGIE 2000 e.V. den Stromsparcheck an. Die Beratung ist kostenlos. Auch gab es einen Infostand vor dem Stadtteilzentrum.
Energieberatung / energetische Gebäudesanierung
Eine Energieberatung hilft, die Sanierung sinnvoll zu planen. Die Erstberatung ist kostenlos und gibt einen ersten Überblick über verschiedene Möglichkeiten und Förderungen. Weiterhin wurde auch in 2021 die
Thermografiekamera verliehen, um für die Entleiher die Schwachstellen des eigenen Hauses aufzude-cken.
Vortrag Photovoltaik bei der KlimaKommunal in Frankfurt
Die Energiebeauftragte hielt hier einen 15-minütigen Vortrag zur Kooperation mit der Bürgerenergie Kassel & Söhre eG zum Ausbau von PV Anlagen auf den Dächern der kommunalen Liegenschaften.
„Energiekarawane“ Großenritte
Von September bis November 2021 war die „Energiekarawane“ im Rahmen der Umsetzung der Klimaschutzbestrebungen der Stadt Baunatal im Bereich Großenritte unterwegs. Sie ist Teil der Kampagne „Aufsuchende Energieberatung“ der LandesEnergieAgentur Hessen GmbH.
Clever fürs Klima
Mit dem Projekt „Clever fürs Klima“, sind die Baunataler Kindertagesstätten (Magistratsbeschluss vom 06.02.2018), seit Anfang 2019 beschäftigt. Ziel ist es, Kinder spielerisch für die Themen Energie und Klimaschutz zu sensibilisieren und zu begeistern, und auch eine nachhaltige Reduzierung des Energieverbrauchs von mindestens 10% in den Kitas zu erreichen. Die Einsparungen sind auch für die Stadt ein Gewinn, denn so konnten Kosten von knapp 10.000 € gespart werden, ein Viertel davon wird über eine Prämie an die Kitas ausgeschüttet.

Zusammenfassende Bewertung der Gebäude

Energiestatistik
Der Energieverbrauch der Stadt Baunatal, der Stadtwerke Baunatal sowie des Verbandes für Abwasserbeseitigung und Hochwasserschutz Baunatal-Schauenburg beläuft sich im Jahr 2021 witterungsbereinigt auf 11.175.287 kWh Wärme, was eine Verringerung zum Vorjahr bedeutet. Der Stromverbrauch konnte in Summe um etwa 7 % zum Vorjahr gesenkt werden und beläuft sich auf 4.585.442 kWh.


Die Wärmebereitstellung erfolgt zu knapp der Hälfte aus Fernwärme aus dem Gasturbinen- Kraftwerk von VW und wird ergänzt durch die Nahwärme aus den Gas-Blockheizkraftwerken der EAM und der Biogasanlage des Langenberghofs mit insgesamt knapp 30 %. Mit etwas mehr als 20 % stellt Erdgas noch eine nennenswerte Größenordnung dar, während die Mengen von Öl, Pellets, Flüssiggas und Heizstrom nur geringfügig sind. Der Strom wird überwiegend von der EAM Energie GmbH zu 100% aus Erneuer-baren Energien mit null CO2-Emissionen geliefert. Zusätzlich wurden über die stadteigenen PV Anlagen 151.542 kWh Strom erzeugt

Energiebrericht, Baunatal, 2021

Verbrauchsentwicklung
Im Wärmebereich wurde unbereinigt 10 % mehr Energie verbraucht als im Vorjahr. Dies relativiert sich allerdings durch den langen, kalten Winter und einem kühleren Sommer als in den Vorjahren. Im Strombereich konnte eine weitere Verminderung erreicht werden. Einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesamtverbräuche hat die Schließung des AquaPark im Frühjahr 2021.


Energieverbrauch nach Objektgruppen
Die Liegenschaften gleicher Nutzung werden im Energiebericht zu Objektgruppen zusammengefasst, da beispielsweise Kitas oder Sportstätten untereinander vergleichbare Nutzungsbedingungen bilden. So kann der gesamt Wärme- bzw. Stromverbrauch nach Objektgruppen verglichen werden.
Straßenbeleuchtung
Seit dem Jahr 2009 ist der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung trotz geringfügiger Erhöhung der Anzahl von Straßenlaternen um fast 75% zurückgegangen. Die Zahlen belegen die Wirksamkeit der im Straßenbeleuchtungskonzept von 2009/2014 beschlossenen Maßnahmen. Insgesamt wurden in Baunatal bis Ende 2020 etwa 95 % der Leuchten auf LED umgestellt. Damit ist der Austausch der Leuchtmittel weitestgehend abgeschlossen.

Energiebrericht, Baunatal, 2021


Der komplette Energiebericht kann hier auf der Homepage der Stadt Baunatal nachgelesen werden.

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

%d Bloggern gefällt das: