Einweihungsfest in der neuen Kita Käthe Kollwitz

Einweihungsfest in der neuen Kita Käthe Kollwitz

Baunatal | Kita Das Konzept Freude und Fröhlichkeit wird in der neuen städtischen Kita Käthe Kollwitz in der Rembrandtstraße jeden Tag gelebt. Bereits seit April fühlen sich die Kinder in der Kita, die in mobiler Raumsystemweise errichtet wurde, pudelwohl. Längst haben sie die tollen Gruppenräume und das große Grundstück in Beschlag genommen. Am vergangenen Samstag hatte die Stadt gemeinsam mit der Kita-Leitung zur offiziellen Einweihung eingeladen.

Spielen, entdecken und wohlfühlen – Stadt wird steigendem Bedarf an U3-Plätzen gerecht

Dazu begrüßten Leiter Lukas Schütz und sein Team u.a. Bürgermeisterin Manuela Strube, die pädagogische Leiterin Ines Lattemann und deren Mitarbeiterinnen, Stefanie Teuteberg vom zuständigen Fachbereich sowie viele Kinder und Eltern. Die Bürgermeisterin dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und erinnerte an den „holprigen Start“ bei der Realisierung der Kita, mit der die Stadt dem steigenden Bedarf an U3-Plätzen gerecht wird. „Das Thema Bildung wird in Baunatal großgeschrieben, daran werden wir festhalten“, betonte Manuela Strube und dankte dem Team für die liebevolle Gestaltung der Kita-Räume. Dazu gehören neben den Gruppenräumen u.a. auch ein Snoozle- sowie ein Mehrzweck-Raum. ,„Wir sind kunterbunt, das ist das Motto der Käthe Kollwitz-Kinder, und das ist auch das Motto in unserer Stadt“, unterstrich sie.

Auch Lukas Schütz und Ines Lattemann hatten eine lange Liste der Mitarbeiter und Unterstützer vorbereitet, denen sie ihren Dank aussprachen, nicht zuletzt für die Hilfe bei der Vorbereitung für die Einweihungs-feier. So hatten beispielsweise das Team und Koch Robin Reichert Kuchen und viele weitere Leckereien vorbereitet. Auch Achim Käse von der Waldstation hatte überall mit angepackt, wo er gebraucht wurde. „Mein Dank gilt zudem allen, die von Anfang an hinter der neuen Krippe standen und uns immer unterstützen. Neben der Bürgermeisterin sind das u.a. die städtischen Gremien und die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter“, sagte Lukas Schütz, der, wie er sagte, kein Freund des Begriffs „Erziehung“ sei. Spielen, entdecken, wohlfühlen stünden momentan im Kita-Alltag im Vordergrund. Nächstes Jahr werde er das Konzept schreiben. Zurzeit sei Vieles noch im Aufbau und es gebe jeden Tag viel Wunderbares zu entdecken.

Derzeit werden in den drei Kita-Gruppen 30 Kinder im Alter zwischen zehn Monaten und drei Jahren betreut, später könnte die Kapazität auf 36 erhöht werden. „Aber erst, wenn noch mehr Personal da ist“, sagt Lukas Schütz. Die Gesamtkosten für die Miete der Raumsysteme und Inneneinrichtung belaufen sich für zwei Jahre auf ca. 192.300 Euro. Das Grundstück, das an die Kita Leiselfeld grenzt, wurde ausgewählt, da dort bereits einmal mobile Raumsysteme installiert worden waren und somit alle erforderlichen Anschlüsse schon vorhanden waren.

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

%d Bloggern gefällt das: