Baunatal | Stadtverwaltung Die Arbeiten für den neuen Verbindungsweg im Wohngebiet Baunsberg starten Ende Mai – der Weg führt dann auch entlang der Obstwiese.

Ende Mai beginnen im Wohngebiet Baunsberg die Arbeiten für den neuen Verbindungsweg zwischen Birkenallee und Akazienallee. Mit diesem Weg, der an der Obstwiese vorbei führt, entsteht eine weitere von insgesamt fünf Ost-West-Verbindungen, die von der Birkenallee auf die neue Nord-Süd-Verbindung führen werden.
Auch diese Maßnahme, die von der Wohnungsgesellschaft GWH umgesetzt wird, ist Teil des im Rahmen des Förderprogramms Sozialer Zusammenhalt (ehemals Soziale Stadt) Integrierten Handlungskonzepts (IHK). Erarbeitet wurde es unter Beteiligung der Bewohner und Akteure am Baunsberg, die Stadtverordnetenversammlung hatte das IHK für das Wohngebiet Baunsberg im Februar 2017 beschlossen.

Pläne für den Verbindungsweg gibts schon seit letztem Jahr

Die Pläne für den neuen Weg waren bereits im vergangenen Herbst bei Ernteaktionen auf der Obstwiese vorgestellt worden. Von der Stichstraße vor der Birkenallee Hausnr. 37 kommend führt ein großer Bogen über den baumfreien Bereich neben der Obstwiese und trifft auf den bereits neu gebauten kleinen Platz oberhalb der Dachsbergstraße 30. Von diesem Knotenpunkt aus werden mit der neuen Baumaßnahme die Anschlüsse in alle anderen drei Richtungen hergestellt.

Sitzmauer läd zum Verweilen ein – Früchte für Jedemann

Zum Ausruhen und Verweilen mit Blick auf die Obstwiese wird eine geschwungene Sitzmauer in der Mitte des Weges einladen. Nachdem im vergangenen Jahr verschiedene Obstbäume und Obststräucher auf der Wiese neu gepflanzt wurden, vervollständigen weitere Neupflanzungen von Mirabelle, Birne und Äpfeln entlang des Weges das Konzept. Insgesamt können dann die Früchte von 30 alten und neuen Bäumen geerntet werden.
Der Weg über die Obstwiese wird gleichzeitig die barrierearme Umfahrung des Tunnels unter dem Kinder- und Familienzentrum hindurch. Hier sind bauliche Veränderungen nicht möglich, um auf eine angemessene Steigung zu kommen. In Abstimmung mit dem Seniorenarbeitskreis (SAK) und dem Behindertenbeirat wurde daher die Variante mit dem Weg entlang der Obstwiese entwickelt. Die Steigung liegt nach der Fertigstellung bei unter 8 Prozent. Der Weg führt dann barrierefrei weiter auf der Nord-Süd-Achse in Richtung Dachsbergstraße.
Die Nord-Süd-Verbindung wird von der Dachsbergstraße bis zur Lindenstraße verlaufen. An den jeweiligen fünf Kno-tenpunkten sind Aufenthaltsorte und Treffpunkte mit Sitzgelegenheiten, Lichtstelen, Blindenleitsystemen und verschiedenen Orientierungselementen sowie weitere Waldtierskulpturen und Leitbäume geplant.
Auf der Obstwiese steht übrigens eine echte Rarität.

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.