Baunatal | Umweltschutz Unter dem Motto „Lebendig – Vielfältig – Nachhaltig: Unser Hessen in Stadt und Land“ fand vergangene Woche Mittwoch der 6. Hessische Tag der Nachhaltigkeit statt. Egal ob im menschlichen Miteinander, im Unternehmen oder im Umgang mit Umwelt und Natur – an diesem Tag stand „Nachhaltigkeit“ in vielen Orten im Fokus und war bei vielen Aktionen erlebbar.

Informationen auf dem Wochenmarkt und Umwelt-Aktionstage an der Waldstation

In Baunatal waren unter anderem auf dem Baunataler Wochenmarkt am Mittwoch und Samstag unter-schiedliche Infotafeln und Infomaterialien zum Thema Energie und Klimaschutz, Müll in den Meeren, Abfall-trennung und Abfallvermeidung, Umweltschutz und Ernährung aufgestellt.
Die Menschen sollen am Tag der Nachhaltigkeit mit allen Sinnen erleben, was hinter dem Gedanken eines nachhaltigen Lebensstils steckt, berichtet Erster Stadtrat Daniel Jung.

Baunatal, Hessen, Tag der Nachhaltigkeit, Umweltschutz
Hartmut Wicke (l., Stadt Baunatal) und Erster Stadtrat Daniel Jung an den die Infoständen auf dem Wochenmarkt.

„Was liegt daher näher, als auf dem Wochenmarkt mit regionalen Pro-dukten das Thema zu beleuchten“, so Jung. Hier werde die nachhaltige Ernährung mit saisonalen Lebensmitteln aus der Region gelebt und umgesetzt.

Tolle Mitmachangebote für Kinder an der Waldstation

Kindern auf spielerische Weise nachhaltiges Verhalten zum Schutz der Natur nahezubringen, das ist das Anliegen der Aktionstage, die bis zum 24. September anlässlich des Tags der Nachhaltigkeit an der Baunataler Waldstation durchgeführt werden. Große und kleine Besucher können bei den unterschiedlichen Aktionen, die frei nutzbar und kostenlos sind, ihr Wissen beim täglichen Umgang mit Wasser erweitern, sich spielerisch bei der Mülltrennung üben und Wege zu einem nachhaltigeren Energieverbrauch erkennen.

Baunatal, Hessen, Tag der Nachhaltigkeit, Umweltschutz
Erster Stadtrat Daniel Jung, Joachim Käse von der Waldstation, Sabine Lattemann (Leiterin ALH), Loreta Lieber (Spielmobil) und Petra Wendtlandt (Energie 2000) mit Hortkindern am „Holzschirm“, der mit Naturmaterialien bestückt wird.

Am Donnerstag eröffnete Erster Stadtrat Daniel Jung gemeinsam mit den Organisatoren von der Waldstation, dem Spielmobil Augustine und der Energieagentur Energie 2000 die Umweltaktionstage. Hortkinder aus dem Astrid-Lindgren-Haus (ALH) waren am Eröffnungsnachmittag mit Kita-Leiterin Sabine Lattemann gekommen und hatten die Stationen mit Begeisterung in Beschlag genommen. Ob beim kreativen Gestalten von Insektenhotels oder beim Rätselraten; an der Wasser- und Wertstoffstation und an der Station von Energie 2000 – auf vielfältige Weise können Kinder, aber auch Erwachsene auf einer ebenso spannenden wie informativen Entdeckungsreise in das Thema Nachhaltigkeit eintauchen.

„Das ist wie in einem kleinen Museum, nur draußen“, fasst Loreta Lieber vom Spielmobil Augustine die offenen Angebote an der Waldstation zusammen. Dazu gehört auch ein Kunstwerk: An einem Holzschirm können die Besucher ver-schiedene kleine „Kunstobjekte“ hängen, die sie im Wald sammeln.

„Es ist wichtig, dass die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch in Corona-Zeiten im Bewusstsein der Leute bleiben“, betonte Erster Stadtrat Daniel Jung. „Dazu leisten in Baunatal die Umweltaktionstage an der Waldstation einen schönen Beitrag“, fügte er an.

Noch bis zum 24.09. können Interessierte die kostenlosen Angebote an der Waldstation am Fuße des Baunsbergs wahrnehmen:
Montag bis Freitag: 12 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht