25 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr – Ehrennadel der Stadt Baunatal an Markus Diegeler verliehen

Für sein langjähriges Engagement wurde vergangenen Samstag der ehemalige Kirchbaunaer Wehrführer Markus Diegeler in einer Feierstunde ausgezeichnet. Bürgermeister Manfred Schaub verlieh Diegeler für 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Baunataler Feuerwehr die Ehrennadel der Stadt Baunatal.

Markus Diegeler sei ein Musterbeispiel dafür, dass man bereits in frühen Jahren mit dem Hobby beginnend, auch Verantwortung für sich und seinen Heimatort übernehme.

Markus Diegeler ist seit 1992 Mitglied der Feuerwehr Baunatal. Im selben Jahr übernahm er bis 2003 das Amt als Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Kirchbauna.
1998 bis 2003 war er zudem Gruppenführer. Von 2003 bis zum Ende seiner Dienstzeit im Jahr 2017 war er als Vorsitzender des Feuerwehrvereins Kirchbauna sowie als Wehrführer der Feuerwehr Kirchbauna aktiv. 2017 wurde Diegeler als langjährige Wehrführer verabschiedet, weil er aus beruflichen Gründen in die mecklenburgische Hafenstadt Rostock zog. Das Engagement in der Baunataler Feuerwehr sei nach wie vor erfreuliche hoch, was auch damit zusammenhänge, dass die Stadt dem Brandschutz einen hohen Stellenwert beimisse, bedankte sich Bürgermeister Manfred Schaub.

Ab heute eCar-Sharingangebot in Baunatal. Deutschlandweit einmaliges Kooperationsprojekt

E-Mobilität erfahrbahr machen. Dies bietet ab dem 12. September 2017 die Stadt Baunatal ihren Bürgerinnen und Bürgern in Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement Nordhessen GmbH und der bdks - Baunataler Diakonie Kassel an. Und dies völlig kostenfrei bis zu 100 Kilometern. „Nach den Ausflügen mit E-Autos wollen wir jetzt ein ständiges Angebot an Probefahrten schaffen. Nur durch Ausprobieren kann Begeisterung entstehen“, erläutert Baunatals Erste Stadträtin Silke Engler den Entschluss zur Teilnahme am Projekt.

Read more

Mozart auf historischem Hammerflügel – Pianist Jürgen Plich gibt Konzert in Großenritte

Am Freitag, dem 29. September um 19.30 ist der Pianist Jürgen Plich in der evangelischen Kreuzkirche Großenritte (Unter den Linden 1, 34225 Baunatal) mit einem Mozart-Klavierabend zu Gast. Er spielt die Sonaten Köchel-Verz. 331 (A-dur, mit dem Rondo alla turca), 332 (F-dur) und 333 (B-dur).

Anlass dieses Konzertes ist eine CD-Produktion, die in den Tagen zuvor in der Kreuzkirche stattfindet. Jürgen Plich spielt nämlich für das Münsteraner Label MUSICOM sämtliche Mozart-Sonaten ein – auf besonderen historischen Flügeln in besonderen historischen Räumlichkeiten. Der Espenauer Klavier- und Cembalobaumeister Roland Heinz stellt das Instrument für dieses Projekt zur Verfügung: einen von ihm in jahrelanger Arbeit originalgetreu restaurierten Conrad-Graf-Flügel aus den 1820er Jahren, der in Bau und Klang den von Mozart selbst gespielten Klavieren sehr nahe kommt.

Restaurator Roland Heinz am historischen Graf-Flügel

Jürgen Plich spielte den kompletten Mozart-Sonatenzyklus schon mehrfach, u.a. in Münster, Duisburg, Wuppertal, München sowie in Österreich und der Schweiz. Eine Besonderheit seiner Konzerte sind die fachkundigen und gleichzeitig unterhaltsamen Moderationen, mit denen er in die Musik einführt. „Wer sich darauf einlässt, mehr als ‚nur’ die Oberfläche zu betrachten,“ schrieben die Westfälischen Nachrichten, „ist bei Jürgen Plich gut aufgehoben. Und bekommt natürlich Wunderbares zu hören. Plich spielt sehr natürlich, gesanglich, lebendig, atmet mit der Musik und kommt ganz ohne Gekünstel aus.“ Und die Rheinische Post erklärte kurzerhand: „Jürgen Plich ist der Mozartversteher“.

Ein Eintritt wird für das Konzert nicht erhoben, aber freiwillige Spenden sind willkommen. Sie werden für die Renovierung der Orgel in der Kreuzkirche verwendet.

Foto & Text

Pfarrerin Christiane Kupski
Am Lohküppel 3

34225 Baunatal