Totensonntag am 21. November

Totensonntag am 21. November

Baunatal | Stadtverwaltung Kerzen anzünden, Gräber schmücken und pflegen – in der evangelischen Kirche bezeichnet man den Totensonntag als Ewigkeitssonntag. In der evangelischen Kirche bezeichnet man den Totensonntag als Ewigkeitssonntag.

Der letzte Sonntag vor dem ersten Advent und damit der letzte Sonntag des evangelischen Kirchenjahres hat für viele Menschen eine ganz persönliche Bedeutung. Auf den Friedhöfen gedenken sie am Totensonntag ihrer verstorbenen Angehörigen und Freunde. Die offizielle Bezeichnung der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) lautet „Ewigkeitssonntag“.

Es ist ein schöner Brauch, an diesem Gedenktag Kerzen anzuzünden, die Gräber zu schmücken und zu pflegen. In den evangelischen Kirchen finden Gottesdienste statt, bei denen die Namen der im zurückliegenden Jahr Verstorbenen aus der Gemeinde verlesen werden.
Die evangelischen Kirchen sehen die Ursprünge des Ewigkeitssonntags in der Reformation. Als Totensonntag rief ihn König Friedrich Wilhelm III. von Preußen im Jahr 1816 aus.
Am 01. Februar 1983 wurde die Evangelische Kirchengemeinde Baunatal-Mitte durch einen Beschluss des Landeskirchenamtes gegründet. Allerdings gab es zunächst keine Kirche. Die Gottesdienste wurden teils in der Friedenskirche Altenbauna oder im Gemeindehaus „Arche“ in der Johann-Gutenberg-Straße gefeiert.

8.Mai 1992 – Spatenstich für Gethsemanekirche

Am 8. Mai 1992 war es soweit: alle Gemeindemitglieder waren zum ersten Spatenstrich eingeladen. Nicht lange nach dem ersten Spatenstrich begannen die Bauarbeiten mit der Gründung des Kirchturms und des Gemeindezentrums. Am 13. Mai 1995 konnte die Gethsemanekirche schließlich eingeweiht werden. (Quelle: https://kibaum.de)

Auch die katholischen Kirchengemeinden in Baunatal laden für den kommenden Sonntag ein zu Gedenk-Gottesdiensten. Zu beachten sind bei den Gottesdienst-Besuchen die derzeit geltenden Pandemie-Regelungen, dies betrifft insbesondere die Einhaltung der AHA-Regeln.
In der Gethsemanekirche findet der Gottesdienst am Totensonntag um 18 Uhr statt. Alle weiteren vorgesehenen Gottesdienst-Termine am Ewigkeitssonntag entnehmen Sie bitte dem hinteren Teil der Baunataler Nachrichten unter der Rubrik „Kirchengemeinden in Baunatal“.

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

%d Bloggern gefällt das: