Baunatal | Stadtverwaltung Die Baustraße im oberen Trineweg wird asphaltiert, Wasserleitungen erneuert und Fahrbahndecke und Gehweg saniert.

Nachdem der Straßenendausbau im Großenritter Neubaugebiet „Weißes Feld“ Ende letzten Jahres weitgehend abgeschlossen werden konnte, startet in der kommenden Woche planmäßig der Endausbau im oberen Bereich des Trinewegs.

Wasserleitungen und Fahrbahnsanierung

Dabei wird zunächst die Wasserleitung im Gehweg zwischen der Straße Im Weißen Feld bis Chattenstraße/Einmündung Weitersbachstraße erneuert. In diesem Abschnitt des Trinewegs werden auch die Fahrbahndecke und der Gehweg saniert. Im Anschluss erfolgt der Straßenendausbau im oberen Trineweg bis zum Gehweg/Wendehammer Frankenstraße. Die Gesamtkosten für die Straßenbauarbeiten und den Wasserleitungsbau betragen rd. 250.000 Euro.

Arbeiten im Zeitplan

Mit dem Beginn der Arbeiten in diesem letzten Abschnitt liege man im Zeitplan, sagte Erster Stadtrat Daniel Jung in der vergangenen Woche während eines Vor-Ort-Termins.

„Die Reihenfolge entspricht dem von den Planern von Anfang an für den Straßenendausbau im Gebiet Weißes Feld/Trineweg vorgesehenen Zeitplan. Den Abschluss bildet der Endausbau im oberen Trineweg, um zusätzliche Fahrbahnnähte zu vermeiden und zur langfristigen Stabilität der Straße beizutragen“

führte er aus.

Es sei zudem die richtige Entscheidung gewesen, im oberen Trineweg keine Winterbaustelle einzurichten. „Das hätte besonders bei den heftigen Schneefällen Anfang Februar zu einer schwierigen Situation und Belastung für die Anwohner geführt“, stellte der Erste Stadtrat fest.

Dauer bis Mitte Mai

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Mai. Die Anwohner werden um Verständnis für eventuelle Behinderungen wären der Bauphase gebeten. Über notwendige kurzzeitige Sperrungen und Umleitungen wird rechtzeitig informiert.

Ab 22. März gilt auch im Trineweg „rechts vor links“

Vor drei Jahren wurde in der Chattenstraße und in der Straße „Am Mühlengraben“ die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ eingeführt. Nach den positiven Rückmeldungen an die Verwaltung wurde jetzt entschieden die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ auch im Bereich des Trineweges umzusetzen.

Verkehrsgeschehen weiter im Blick
Die neue Regelung tritt aber nur an niveaugleichen Straßen in Kraft. Das heißt, dass die Einmündungen in die verkehrsberuhigten Bereiche unberührt bleiben. Durchgeführte Geschwindigkeitskontrollen im Trineweg haben gezeigt, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h teilweise signifikant überschritten wird.
Schon jetzt ist aber auch klar, dass das Verkehrsgeschehen nach Änderung der Vorfahrtsregelung weiter von der städtischen Verkehrsbehörde beobachtet werden wird. Die entsprechenden Änderungen an der Verkehrsbeschilderung werden jetzt vorgenommen. Ab dem 22. März gilt dann im Trineweg die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ .

Verantwortlich V.i.S.d.P. Text & Fotos
Magistrat der Stadt Baunatal
www.baunatal.de
Kontakt:
E-Mail: magistrat@stadt-baunatal.de
Telefon: 0561-49920

Der Baunatal.Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal und der Region Baunatal.
Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes ausgewiesen.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachricht