Freude über Erweiterung der NVV Buslinie 56

Freude über Erweiterung der NVV Buslinie 56

Baunatal | ÖPNV Mit dem Fahrplanwechsel 2022/23 gibt es Neuerungen bei der NVV Buslinie 56 (Großenritte – Edermünde – Guxhagen – Fuldabrück – Rengershausen – VW-Werk): Von Montag bis Freitag fahren die Busse seit dem 11. Dezember auch den Bahnhof Baunatal-Rengershausen an und gewährleisten so Umsteigemöglichkeiten zu RegioTram und Regionalzügen.

Neue Anbindung ist auch eine Erleichterung für Fahrgäste aus Rengershausen

In Rengershausen gibt es jetzt Anschluss an die StadtBuslinie 63, und zu den Hauptschichtwechselzeiten fahren die Busse bis zum VW-Haupttor. Auf der Strecke werden zudem zusätzliche Haltestellen entlang der Rundstraße in Dörnhagen bedient, auch der Ortsteil Dennhausen/Dittershausen in Fuldabrück ist jetzt an die Linie 56 angebunden.

„Diese Änderungen haben wir gern umgesetzt. Durch die Verlängerung der Buslinie 56 entstehen für die Fahrgäste eine Vielzahl von Verbesserungen“, sagte Steffen Müller, Geschäftsführer des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV) vergangene Woche während bei einer „Probefahrt“ entlang der Strecke der Linie 56, an der u.a. auch Bürgermeisterin Manuela Strube und ihr Amtskollegen aus Fuldabrück, Dieter Lengemann, teilnahmen.

Manuela Strube begrüßt den Ausbau des ÖPNV-Angebots für ihre Stadt: „Die Baunatalerinnen und Baunataler profitieren künftig von einer direkten Busverbindung in unsere Nachbarorte. Dazu trägt insbesondere der Anschluss an die StadtBuslinie 63 bei“, sagte sie. Erfreulich sei zudem, dass auch die Anbindung des VW-Werks verbessert werde. Auch in Fuldabrück ist Freude über die Erweiterung der Linie 56 groß. „Wir freuen uns sehr, dass der NVV unserem Wünschen nachgekommen ist“, stellte auch Dieter Lengemann fest. So sei u.a. die Anbindung an den Bahnhof Rengershausen eine deutliche Erleichterung für Fahrgäste aus Fuldabrück.

Die Busse der Linie 56 halten künftig auch direkt vor der Haltestelle am VW-Werkstor. Zum Wenden können die Busse auf das Werksgelände fahren. Die Linie 56 ist mit drei bis vier Kleinbussen unterwegs, die jeweils mit etwa 14 Sitzplätzen und einem Rollstuhl-/Kinderwagenplatz ausgestattet sind.

Die Neuerungen NVV Buslinie 56 im Einzelnen:

Die Buslinie 56, die bislang in Dörnhagen an der Siedlung endete, wurde montags bis freitags nach Baunatal-Rengershausen erweitert. Es besteht weiterhin ein Stundentakt. Damit entsteht Montag bis Freitag ein neuer Zubringer zum Bahnhof Rengershausen mit Anschluss an die RT5 (Melsungen <> Kassel-Wilhelmshöhe <> Kassel Hauptbahnhof <> Rathaus/Fünffensterstraße <> Auestadion) nach Kassel. An der Haltestelle „Rengershausen Kirche“ besteht nun Anschluss an die StadtBuslinie 63 (Stadtmitte <> Rengershausen <> Kirchbauna <> Stadtmitte) von/nach Baunatal-Stadtmitte. Zu den Schichtwechselzeiten fährt die Linie 56 weiter bis zum VW-Haupttor. Zum Erreichen aller drei Schichtwechselzeiten des VW-Werkes gibt es eine zusätzliche Spätfahrt.
Weitere Informationen gibt es unter nvv.de/fahrplanauskunft, in der NVV-App oder am gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800 (erreichbar täglich zwischen 5 und 22 Uhr, freitags und samstags bis 0 Uhr).

Text & Foto (V.i.S.d.P)
Stadt Baunatal vertreten durch den Magistrat
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
Telefon: 05 61 / 49 92 -0
https://www.baunatal.de

Dieser Baunatal Blog ist ein Service des Stadtmarketing Baunatal mit Nachrichten aus Baunatal, dem Landkreis Kassel und der Region Nordhessen. Die Autoren der jeweiligen Artikel und Fotos sind am Ende des Textes unter V.i.S.d.P. (Verantwortlich im Sinne des Presserechts) ausgewiesen. Nur wenn dort die Stadtmarketing Baunatal GmbH steht, sind wir der richtige Ansprechpartner.
Bitte wenden Sie sich mit Anregungen & Kritik an die enstprechenden Autoren der Nachrichten.

%d Bloggern gefällt das: