(Baunatal) Darauf haben die 61 Studierenden der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung – 21 Frauen und 40 Männer – drei Jahre hingearbeitet: Nach ihrem erfolgreichen Bachelor-Abschluss wurden sie in der Baunataler Stadthalle zu Polizeikommissaren ernannt.

Als sichtbares Zeichen dieses wichtigen Schritts in ihrer weiteren Laufbahn nahmen sie das begehrte Dienstgradabzeichen, ihren ersten silbernen Stern, entgegen.

Graduierungsfeier in der Stadthalle Baunatal

Zuvor hatte Staatsanwalt Dr. Ehsan Kangarani, der während des Studiums auch einer der Tutoren war, in seiner Festrede den Zustand der Gesellschaft aus Sicht eines Ermittlers geschildert. Die Herausforderungen hätten sich geändert, Polizei und Staatsanwaltschaft hätten im Bereich der festgestellten Straftaten ständig mit neuen Formen zu tun, stellte er fest und verwies beispielsweise auf die große Zunahme der Internet– und Kommunikationsstraftaten. Die Aufgaben der Polizeibeamten seien sehr vielfältig, sagte Kangarani. Vor allem aber seien Polizisten Kämpfer für die Demokratie und den Rechtsstaat.
Zusammen mit den jeweiligen Tutoren überreichte er den jungen Kommissaranwärtern anschließend die Graduierungsurkunden. Musikalisch umrahmte Songwriter Ben Black die feierliche Veranstaltung, zu der neben den Angehörigen auch Ehrengäste, Vertreter der Polizeiführung und Dozenten der Hessischen Hochschule gekommen waren.