Musikschule Baunatal - Musikschule Vrchlabi
Die Big Bands der Musikschulen Baunatal und Vrchlabi beim gemeinsamen Auftritt auf der Rathaustreppe in Baunatal

Symbol der gelebten Städtepartnerschaft
Die Rathaustreppe auf dem Baunataler Marktplatz verwandelte sich am Samstagvormittag wieder in eine Konzertbühne: Der gemeinsame Auftritt der Big Bands der Musikschulen Baunatal und Vrchlabi war Höhepunkt und zugleich der fulminante Abschluss des diesjährigen Besuchs der jungen Musikerinnen und Musiker aus Baunatals tschechischer Partnerstadt.

Bereits am Donnerstag hatten die Musikschüler beim gemeinsamen Konzert im Elgerhaus in Schauenburg die Zuhörer begeistert.
„Wir freuen uns sehr über unsere so gut funktionierenden Städtepartnerschaften wie eben die mit Vrchlabi“, sagte Bürgermeister Manfred Schaub vor Beginn des Konzertes auf der Rathaustreppe. Die gemeinsamen Konzerte der Musikschüler, die eine langjährige Tradition bei den gegenseitigen Besuchen haben, seien ein Symbol der gelebten Partnerschaft und der Freundschaft zwischen den beiden Städten, fügte der Bürgermeister hinzu.
Neben den Verbindungen auf Verwaltungsebene haben sich im Laufe der seit 26 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft viele private Verbindungen zwischen Bürgern, Schulen, Vereinen und Institutionen entwickelt.

So hat sich auch der regelmäßige Musikschulaustausch seit 2004 längst etabliert.
Schüler, Eltern und Lehrer verbinden seither viele schöne gemeinsame Erlebnisse und tiefe Freundschaften. Die Begegnung zwischen jungen Leuten zu fördern ist ein Hauptanliegen der Partnerschaften der Stadt Baunatal mit Vrchlabi, Vire-Normandie, Sangerhausen und San Sebastian de Los Reyes. So nahmen beispielsweise im Juni wieder zwei Mannschaften aus Vrchlabi am City Club-Turnier in Hertingshausen teil. Auch der regelmäßige Schüleraustausch zwischen Schulen in Vire-Normandie und Baunatal
trägt dazu bei, die Kontakte zwischen jungen Leuten weiter zu vertiefen. Im Mai waren elf Schüler der THS (Jahrgänge 9 und 10) und zwölf Schüler der EKS (Jahrgänge 7 und 8) nach Vire gereist, wo sie wie immer herzlich in den Gastfamilien

aufgenommen worden waren und eine tolle Zeit verbrachten.

Comments

Kommentar verfassen